Spirituelles Wissen | Surah Parampara, die Tradition der Amartya-Meister

Surah Parampara ist Sanskrit und heißt übersetzt „die überdauernde Tradition der spirituellen Sonne“, „Amartya“ heißt übersetzt „unsterblich“. Aaravindha Himadra ist der einzige Lehrer weltweit, der autorisiert ist, das Wissen dieser uralten spirituellen Tradition zu unterrichten.

Im Jahr 2014 habe ich Aaravindha Himadra auf einem Vortrag kennen gelernt und seitdem studiere ich bei ihm das spirituelle Wissen und praktiziere die Meditationen täglich. Ich begann zu meditieren mit Mitte dreißig und probierte verschiedene Techniken und Lehren aus. Daher kann ich gut einschätzen, wie fundiert und großartig der Surah Parampara ist. Es ist eine spirituelle Tradition, die den Weg zum Erwachen aufzeigt und über einen riesigen Wissensschatz verfügt. Es ist die älteste spirituelle Tradition der Welt, älter als die vedischen Lehren. Ihr Wissen ist in die meisten alten spirituellen Schulen eingeflossen, ohne dass das bekannt war. Denn Amartya-Meister haben über Jahrtausende nur eingeweihte Schüler in Zurückgezogenheit unterrichtet. In unserer Zeit hat sich das geändert. Zum ersten Mal in der Geschichte der Amartya-Tradition wird das Wissen öffentlich gelehrt und zwar von Aaravindha Himadra, der in den Vereinigten Staaten lebt. Es gibt nur noch fünf weitere Meister (darunter eine Meisterin), die an einem geheimen Ort im Himalaya abgeschieden leben.

Ich habe mich in der Psychologie und Psychotherapie immer weiter gebildet und weiter studiert und experimentiert und intensive Selbsterforschung betrieben. Dabei habe ich viel über die Funktionsprinzipien der Psyche und des Bewusstseins gelernt, deren Möglichkeiten und Begrenzungen, über den Einfluss der Lebensgeschichte (Lerngeschichte) und über Techniken zur Veränderung. Seit 2015 nehme ich an der Ausbildung zur Meditationslehrerin bei Aaravindha Himadra teil. Das hat mein psychologisches und spirituelles Wissen extrem erweitert. Die spirituellen Dimensionen des menschlichen Bewusstseins gehen weit über das hinaus, was die Psyche erfassen kann. Sie gehen auch weit über das hinaus, was universitäre Wissenschaft erforschen kann. Das Wissen der Amartya-Meister stammt aus den direkten Erfahrungen einer langen Reihe von Sehern, Meistern und Schülern, die ihr Bewusstsein so weit erweitern konnten, dass sie die größeren Dimensionen unseres Seins in sich selbst erfahren haben. Das ist der Grund, warum dieses Wissen und diese Techniken nahtlos da weiter führen, wo die Psychologie (noch) keine Antworten hat.

Für weitere Informationen:

www.sambodha.org

Buch von Aaravindha Himadra: „Im Tal der unsterblichen Meister“ im Arkana-Verlag

Aktuelle Meditationsseminare

Meditation Augsburg-Mering

Tages-Meditationsseminare der Amartya–Tradition in Mering bei Augsburg

MIt Ahalya Lydia Decker | 14.9.19 (Achtsamkeitsmeditation) | 26.10.19 (Transzendenz) | 01.02.20 (Mantrameditation) | Unser Fokus: Frieden in den Geist bringen - Loslassen jeder Anstrengung - den Klängen der Schöpfung lauschen | Wissen und Praxis ergänzen sich wie die beiden Beine, mit denen wir gehen. Die Amartya-Tradition mit Aaravindha Himadra bietet eine harmonische Ausgewogenheit der beiden Erfahrungsfelder, was ich in diesen Kursen vermitteln werde.